SONICBOOM SPACE:
VOLLKOMMEN KI ?

Christian Domke-Seidel im Interview mit Dieter Huber
 

Dieter Huber / KLONE # 85 / 1997 / computergenerierter C-Print / Diasec / Aluminium, Filz / 150 x 180 x 4 cm

Wenn das Abschalten einer KI zur Tötung wird

Dieter Huber ist österreichischer Medienkünstler und befasst sich seit Jahrzehnten mit technischen Neuerungen und den gesellschaftlichen Debatten darüber.
Mit sonicboom spricht er über Künstliche Intelligenz.

Es scheint, als hätte es nur das Fingerschnippens eines Weisen aus dem Silicon Valley gebraucht und plötzlich lassen diverse Künstliche Intelligenzen Bilder entstehen. Schreiben sinnvolle Texte, kreieren Musik und würden sogar Studiengänge bestehen. Was bedeutet das für uns Menschen? Wenn Maschinen unsere Denkweisen und Arbeiten so gut imitieren können, dass sie von den menschlichen nicht mehr zu unterscheiden sind, ist es vielleicht an der Zeit, kreativer zu werden. Im Interview erläutert Dieter Huber, was die Künstliche Intelligenz für Gesellschaft, Medien und Ethik bedeuten könnte. Huber ist der bekannteste österreichische Medienkünstler. Beständig ist dabei vor allem die ständige Disruption. Entsprechend analytisch – ohne Untergangsszenario und Heilsversprechen – geht er auf die Auswirkungen der neuen Technologie ein.

SONICBOOM Link zum Interview 

DOWNLOAD Interview PDF

DOWNLOAD Interview ENGLISH PDF

Dieter Huber / KLONE # 85 / 1997 / computergenerierter C-Print / Diasec / Aluminium, Filz / 150 x 180 x 4 cm

 

LANGE NACHT DER MUSEEN
SPIRIT Führung & Tanz-Klang-Performances

SPIRIT: Video von Marina Razumovskaja

 

Samstag, 7. Oktober 2023

20.30 Uhr:
FÜHRUNG durch die Sonderausstellung SPIRIT. Dieter Huber

DomQuartier Salzburg / Treffpunkt: Eingang Residenzgalerie, 3. OG

21.00 bis 21.45 Uhr:
TANZ-KLANG-PERFORMANCES
Nordoratorium des Doms
Alle 15 Minuten.

D I M E N S I O N S 
Inspiriert vom Mobile „SMILING DAMOKLES“ im Innenhof der Residenz und den dahinterliegenden Ideen des Künstlers Dieter Huber entwickelten die Studierenden des ORFF-Instituts in einem fächerübergreifenden Projekt die Tanz-Klang-Performance „DIMENSIONS“.
Mit Elisabeth Pruenster, Lisa Rabea Kruse, Anna Haunschmidt, Annalena Krause, Aylin Seyma Sayili.
Unter der Leitung von Ruth Burmann und Ari Glage.

SPIRIT: Klang-Tanz-Performance von und mit Ruth Burmann, Ari Glage und Marina Razumovskaja 

S P I R I T 
24 sich bewegende Objekte der Installation „SPIRIT“ von Dieter Huber sind Grundstein für eine Klang-Tanz-Performance. Ari Glage, Ruth Burmann und Marina Razumovskaja kreieren ein Gewebe von Energien und schaffen in barocker Architektur ein weiterführendes Kunstwerk bestehend aus Bewegung, Licht, Schatten, Körper, Stimme und Raum.
Die Performer:innen laden das Publikum dazu ein, Teil des intensiven und gleichzeitig flüchtigen Dialogs mit „SPIRIT“ zu sein.

DomQuartier Salzburg
Residenzplatz 1
5020 Salzburg
+43 (0)662 8042 – 2109
www.domquartier.at

 

SPIRIT
AUSSTELLUNGS–SPAZIERGANG

 

Ende des Spaziergangs. Foto: Fritz Lorber

Ausstellungsspaziergang zu
SPIRIT. Dieter Huber

mit WOLFGANG WANKO Kurator, Direktor Museum St. Peter, Kustos der Kunstsammlung
und DIETER HUBER Künstler

Mittwoch 20. September 2023 – 17 Uhr
Treffpunkt: Residenzgalerie, Kassa (3. OG) Ticket + € 4,– 

Anmeldung erbeten
Restplätze können an der Kassa oder vorab telefonisch erfragt werden.
Anmeldelink

DomQuartier Salzburg
Residenzplatz 1
5020 Salzburg
+43 (0)662 8042 – 2109
www.domquartier.at 

 

Wer bin ich?
Woher komme ich?
Wohin gehe ich?

Das Projekt SPIRIT des international renommierten Medienkünstlers Dieter Huber ist eine Befragung unserer Zeit und handelt die großen Sinnfragen künstlerisch vielgestaltig ab – ein umfangreiches Kompendium über Leid und Spiritualität, Kunst und Geist, Mythos, Schöpfung und Meditation.

In den (früh)barocken Räumen des Nordoratoriums wird Dieter Huber im zeitgenössischen Kreuzweg CORPUS DELICTI in 12 Stationen die Leiden des heutigen Menschen thematisieren sowie deren Überwindung im Geistig-Spirituellen (SPIRIT, ein Oktogon mit XXIV Mobiles).
Im Kurzfilm RENAISSANCE macht er sich Gedanken über die Kunst und was von ihr bleibt. Als augenzwinkernden Abschluss, gleichsam als griechisches „Satyrspiel“, ist die Intervention SMILING DAMOKLES zu verstehen, die er extra für das DomQuartier im Innenhof der Residenz geschaffen hat.

Eine Ausstellung der Erzabtei St. Peter im Nordoratorium des Doms, DomQuartier Salzburg.

 

Dieter Huber und Wolfgang Wanko vor Flügelaltar CORPUS DELICTI V. Foto: Neumayr/Leopold

Ein FERRARI
und das Energieinstitut der Wirtschaft, Wien 

 

Dieter Huber: Autodafé / Eine Intervention im öffentlichen Raum mit 50 Privatfahrzeugen / Ferrari F355 / 1998

NEWSLETTER

Wie schnell fährt so ein italienischer Sportwagen?
– Die durchschnittliche Geschwindigkeit im Stadtverkehr verrät die Aufschrift an der Autotür, die zum Public Art-Projekt Autodafé des Künstlers Dieter Huber gehört.

Informationen zu den Umweltfolgen des motorisierten Verkehrs oder zu E-Mobilität sowie Anregungen zu spritsparender Fahrweise sind in den neuen TIPPS auf einer Seite gebündelt.

Die TIPPS gibt es als PDFs im Format A4 oder A3 auf der Seite Nachhaltigkeitsagenda zum Herunterladen. Alle, die mehr zum jeweiligen Thema wissen wollen, können sich von den TIPPS via QR-Code zu vertiefenden Informationen auf der Online-Plattform Infopoint Nachhaltigkeitsagenda weiterleiten lassen.

Dieter Huber: Autodafé / Fahrertreffen / Leube Gelände Grödig / 1998 / Foto: Elisabeth Wörndl

WARUM KUNST ?

 

SPIRIT–Gesprächsreihe: Dr. Martin Hochleiter, Direktor Salzburg Museum im Dialog mit Dieter Huber im Konferenzzimmer der Salzburger Residenz.
by the way: Als Sechsjähriger gab Mozart in diesem Raum sein erstes Hofkonzert und viele seiner Werke wurden hier uraufgeführt. Foto: Fritz Lorber

 

SPIRIT GESPRÄCHSREIHE MIT UMTRUNK

WARUM KUNST ?
Martin Hochleitner im Gespräch mit Dieter Huber

Der Begriff „Kunst“ wird mittlerweile inflationär verwendet und laut Joseph Beuys ist jeder ein Künstler – oder doch nicht ganz?
Versucht wird „back to the roots“ zu gehen, zum persönlichen Zugang eines Museumsleiters und eines Künstlers, zu umschreiben welcher Kunst- bzw. Kulturbegriff  vertreten wird und welche Funktion die Kunst – jenseits von Investment und Dekoration –  für uns alle als Gesellschaft in Zukunft haben kann.

Mittwoch 23. August 2023

18 Uhr: Dr. Martin Hochleitner, Direktor Salzburg Museum, im Gespräch mit Dieter Huber
19 Uhr: Umtrunk im Terrassensalon der Residenz

Treffpunkt: Kasse Prunkräume (2. OG).
Das Gespräch finde diesmal im Konferenzzimmer statt
€ 10,– inkl. Getränk

Anmeldung erbeten
Restplätze können an der Kassa oder vorab telefonisch erfragt werden.
Anmeldelink

Martin Hochleitner
geboren in Salzburg. Studium der Klassischen Archäologie (Mag. phil.) und Kunstgeschichte (Dr. phil.) an der Universität Salzburg.
1993 bis 2000 Referent für Bildende Kunst, Fotografie und Architektur am Institut für Kulturförderung des Landes Oberösterreich.
2000 bis 2012 Leiter der Landesgalerie Linz.
2008 bis 2017 Universitätsprofessor für Kunstgeschichte an der Kunstuniversität Linz.
2009 bis 2015 Leiter des Instituts für Bildende Kunst und Kulturwissenschaften an der Kunstuniversität Linz.
Seit 2010 Honorarprofessor am Institut für Kunstwissenschaften und Philosophie der Katholischen Universität Linz.
2011/12 Vertretungsprofessur für Kunstgeschichte an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel.
Seit 2012 Direktor des Salzburg Museum.
2013 Staatspreis ars docendi für exzellente Universitätslehre.

DomQuartier Salzburg
Residenzplatz 1
5020 Salzburg
+43 (0)662 8042 – 2109
www.domquartier.at

SPIRIT–Gesprächsreihe im Konferenzzimmer der Salzburger Residenz. Foto: Fritz Lorber

Dr. Martin Hochleitner und Dieter Huber / Buchpräsentation #SAFE / Salzburg Museum 2017 / Foto: Manfred Siebinger

Michael Lehofer
LEID & GLÜCK

Prim. Univ.-Prof. DDr. Michael Lehofer

SPIRIT GESPRÄCHSREIHE MIT UMTRUNK

LEID & GLÜCK
Vortrag von Michael Lehofer
Philosoph / Psychotherapeut / Bestsellerautor

Mittwoch 26. Juli 2023

17 Uhr: Vortrag von Prim. Univ.-Prof. DDr. Michael Lehofer
18 Uhr: Umtrunk im Terrassensalon der Residenz

Treffpunkt: Residenzgalerie, Kassa (3. OG)
€ 10,– inkl. Getränk

Anmeldung erbeten
Restplätze können an der Kassa oder vorab telefonisch erfragt werden.
ANMELDELINK

Prim. Univ.-Prof. DDr. Michael Lehofer
Studium der Medizin an der Universität Graz
Studium der Psychologie an der Universität Salzburg
Ausbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Neurologie (bzw. medizinische Psychotherapie) an den Universitätskliniken Innsbruck und Graz
Psychotherapeut und klinischer Psychologe sowie Gesundheitspsychologe
Habilitation an der psychiatrischen Universitätsklinik Graz 1997
Leiter der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie 1 an der Landesnervenklinik Sigmund Freud seit 1997
Bestellung zum Universitätsprofessor 2004
Ab August 2008 Ärztlicher Leiter der Landesnervenklinik Sigmund Freud Graz
Jänner 2015-Mitte 2017 Leiter Neuropsychiatrie und Stv. Ärztl. Direktor LKH Graz Süd-West, Standort Süd
Seit Juli 2017 Ärztlicher Direktor des LKH Graz Süd-West, Leiter der Abteilung für Psychiatrie u. Psychotherapie 1 und 3
Seit Jänner 2019 Ärztlicher Direktor des LKH Graz II, Leiter der Abteilung für Psychiatrie u. Psychotherapie 1

DomQuartier Salzburg
Residenzplatz 1
5020 Salzburg
+43 (0)662 8042 – 2109
www.domquartier.at

Priorin Eva-Maria Saurugg
GEMEINSAM VER-ANTWORT-LICH LEBEN

Priorin Sr. Eva-Maria Saurugg / Bild: Neumayr.cc

SPIRIT GESPRÄCHSREIHE MIT UMTRUNK

GEMEINSAM VER-ANTWORT-LICH LEBEN
Publikumsgespräch mit
PRIORIN EVA-MARIA SAURUGG
Benediktinerinnenabtei Nonnberg

MITTWOCH, 12. JULI 2023
18 Uhr: Publikumsgespräch. Moderation: Dieter Huber
19 Uhr: Umtrunk im Terrassensalon der Residenz

Treffpunkt: Residenzgalerie, Kassa (3. OG)
€ 10,– inkl. Getränk

Anmeldung erbeten
Restplätze können an der Kassa oder vorab telefonisch erfragt werden.
Anmeldungslink

Sr. Eva-Maria Saurugg,
geboren und aufgewachsen in Graz,
Studium der Theologie in der Karl-Franzens-Universität Graz.
Nach Studienende Eintritt in die Benediktinerinnenabtei Nonnberg.
2006 Ewige Profess.
Aufgaben in der Gemeinschaft:
seit 2017 Priorin (Stellvertreterin der Äbtissin), Novizenmeisterin, zuständig für den Kirchenbereich und Betreuung der Webseite.

DomQuartier Salzburg
Residenzplatz 1
5020 Salzburg
+43 (0)662 8042 – 2109
www.domquartier.at

Nach der Moderation auf der Domterrasse Salzburg. Foto: Hans Pollhammer

 

GEIST & KUNST
Prof. Dr. Otto Neumaier

Prof. Dr. Otto Neumaier / An der Krka / Mai 2023

SPIRIT GESPRÄCHSREIHE MIT UMTRUNK

GEIST und KUNST
Philosophievorlesung von Prof. Dr. Otto Neumaier

MITTWOCH, 28. JUNI 2023
18 Uhr: Vorlesung
19 Uhr: Umtrunk im Terrassensalon der Residenz

Treffpunkt: Residenzgalerie, Kassa (3. OG)
€ 10,– inkl. Getränk

Anmeldung erbeten
Restplätze können an der Kassa oder vorab telefonisch erfragt werden.

DOWNLOAD Vorlesungsskript Otto Neumaier


Otto Neumaier, geboren 1951 in Dornbirn, studierte von 1970 bis 1979 Philosophie und Germanistik an der Universität Innsbruck.
Von 1980 bis 2022 arbeitete er am Institut für Philosophie der Universität Salzburg, mit Schwerpunkten in den Bereichen Ethik, Ästhetik und Philosophische Anthropologie.

Neben zahlreichen Buchpublikationen als Autor und Herausgeber fungierte Otto Neumaier auch als Mitherausgeber der Zeitschriften Conceptus, Zeitschrift für Philosophie und Frame. The State of the Art.

DomQuartier Salzburg
Residenzplatz 1
5020 Salzburg
+43 (0)662 8042 – 2109
www.domquartier.at